Hier stellen sich die Bildungs- und Kursangebote in zoEspaces vor

REGELMÄSSIGE KURSE

Jean-Claude Rubin, Basel

Embodiment-Trainer/ dipl. Bewegungspädagoge Schule für Bewegung Zürich

Das Bewusst werden der Wechselwirkungen zwischen Kopf und Körper spielen in unserer modernen Gesellschaft eine zentrale Rolle.

Ich erarbeite – gemeinsam mit dem Klienten – Strategien und Therapien, die Gesundheitsproblemen wie Depressionen und Burnout, vorbeugen oder bei Erkrankung gezielt eingesetzt werden können.

In Gesprächen werden Zusammenhänge zwischen Körper, Psyche und Bewegung thematisiert und Praxis-Ideen ausgearbeitet. Die Praxis dient dazu, die Körperwahrnehmung sowie Ausdauer zu fördern und die Kontrolle zu verbessern.

Spass für die Bindung an die Bewegungsaktivität steht an zentraler Stelle, denn Bewegung hat massiven Einfluss auf Psyche und Körper.

Zur Website von Jean Claude Rubin

REGELMÄSSIGE KURSE

Brigitte Züger, Basel

Integr. Tanz- und Bewegungstherapeutin, CANTIENICA®- Instruktorin
Das CANTIENICA®-Training

CANTIENICA ist die Methode für die gute Haltung, Beweglichkeit und Körperwohlbefinden – Für die Erweckung der Körperinteligenz und die Erweiterung der Selbstkompetenz.

Das Powerprogramm
Im Powerprogramm wird der ganze Körper angesprochen. Es fördert die Aufspannung und trainiert die Kraft, die Beweglichkeit und die Geschmeidigkeit.

Der Beckenboden Workshop
ermöglicht es, den BEckenboden ganz genau zu erkunden: die tiefen Schichten des Beckenbodens sorgfältig entdecken, seine Kraft zu entwickeln, ihn richtig zu nutzen und im Alltag körpergerecht einzusetzen.

Das Faceforming
Das Faceforming, der Königsweg im CANTIENICA®-Training spannt den ganzen Körper auf, befreit die Gelenke des Kopfes, aktiviert und harmonisiert die Hals- und Nackenmuskulatur, stimuliert und belebt die Durchblutung aller Muskeln des Kopfes und der Mimik und verhilft zu einem entspannten und wohlgeformten Gesicht.

Mehr Informationen hier

Upload Image...

JAHRESTRAINING

Daniel Künzler: Leitung
Michael Laube: Assistenz, beide Basel

Theorie und Praxis der Dyskalkulietherapie 

Eine Ausbildung zur / zum Dyskalkulietherapeutin / en mit Zertifikat Ausbildung 2019

Ziel der Ausbildung
Sie lernen eine umfassende und differenzierte Sichtweise der Materie kennen. Eine Sichtweise, die nicht einen „Defekt“ beim Kind in den Vordergrund schiebt, sondern das Umfeld und die Dynamik zwischen diesen Ebenen einbezieht.

Sie sind befähigt, betroffenen Kindern fundierte, professionelle Hilfe anzubieten, Eltern und LehrerInnen zu beraten.

Voraussetzung
Eine Ausbildung in Pädagogik und / oder Psychologie. Andere Ausbildungen nach Absprache.

Vor allem aber, die Bereitschaft, sich mit der eigenen Lernbiografie auseinanderzusetzen.

Adressaten
LehrerInnen, PädagogInnen, LerntherapeutInnen, DyskalkulietherapeutInnen, LegasthenietherapeutInnen, LogopädInnen, SchulleiterInnen, SchulpsychologInnen, usw.

Mehr Infos hier 

JAHRESTRAINING

Theres Maibach, Basel

Anatomy Trains in Struktur und Funktion
Termin auf der Website von Theres

Anatomy Trains ist ein neuartiges Konzept, um das myofasziale Netzwerk des Körpers zu verstehen und erfolgreich zu behandeln. Es wurde vom Faszienspezialisten Thomas Myers entwickelt.

Kennenlernen der neuesten Erkenntnisse über Faszien

In diesem Kurs werden die 12 Anatomy Trains vorgestellt. Diese myofaszialen Leitbahnen sind funktionale Einheiten. Sie dienen der Kraftübertragung und der Belastungsverteilung. Damit können  Haltungs- und Bewegungsmuster analysieret werden. Aus dieser Analyse heraus lassen sich wirksame Behandlungsansätze entwickeln, um Schwachstellen, Restriktionen und Dysbalancen nachhaltig zu vermindern oder zu beseitigen.

Kennenlernen des Tensegrity-Konzeptes

Inhalt Dieser Kurs ist der offizielle Einstiegskurs in Anatomy Trains und Bedingung für die Teilnahme an weiterführenden Kursen der Anatomy Trains-Ausbildung zum „AT Structural Bodyworker“ oder zum „AT Structural Integrator“.

Verstehen, wie die Anatomy Trains mit der menschlichen Entwicklung, unserer Wahrnehmung und unserem Bewusstsein verbunden sind

Website von Theres

Upload Image...

EINMALIGER KURS

Philip Shepherd, Kanada

Radical Wholeness

Das Datum wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben

Philip Shepherd has gained an international reputation as a teacher whose breadth of vision and original exercises enable people to escape the enclosed chatter of the head, and ground their thinking in the calm, deep-dwelling intelligence of the body.  His workshop provides tools to last a lifetime, even as it gently opens the door to a radical experience of wholeness.

The main source of our fragmentation is that we have been taught to live in our heads. 

Divided from the breath, the present, and the profound intelligence of the body, we sit in our heads and strain to make sense of it all.  This workshop shows you another way of making sense, and helps you experience the body as you never have before.  The cornerstone of The Embodied Present Process, this playful weekend provides you with new skills to last a lifetime.

Philips Website and registration

Philip talkes about  The Embodied Present Process™ (TEPP) on Lifeinterrupted Radio

WORKSHOPSERIE

Marieke Delannoy & Katharina Conradi, Amsterdam

LBMS SERIES (Laban Bartenieff Movement Studies)

24. bis 26. April 2019:
Developmental Patterns
Introductory workshop focused on Body, and particularly the Bartenieff Fundamentals

26.  bis 28. April 2019:
Principles in Bartenieff Fundamentals
Introductory workshop focused on LBMS and the bridge to dance therapy

27. bis 29. September 2019:
Themes: Analyses of components/categories in LBMS, observation and interpretation, interventions through LBMS

Eine Kooperation mit EMOVE Institute, Amsterdam

Diese Workshopserie richtet sich an Tanz- und Bewegungstherapeutinnen, sowie andere Helping Professionals, die sich mit der Bewegungsentwicklung, Bewegungsassessments und Bewegungsinterventionen befassen. AUsserdem können Tanzschaffende von den Workshops profitieren, da Bewegungsentwicklung und -gestaltung in diesen Workshops zum tragen kommen. Lehrinhalte sind die Movement Patterns, die der Bewegungsentwicklung folgen und die kognitive und emotionale Entwicklung sowie Bondigstrategien  miteinbeziehen.

Vitae hier

Mehr Informationen und Anmeldung  hier

EINMALIGER KURS

Anna E. Röcker

Inner Coaching – Die Kraft der inneren Bilder nutzen – alte Muster auflösen – neue Wege bahnen

15. Juni 2019, 10 – 18 h
16. Juni 2019, 9.30 – 14 h

Kosten: CHF 290.00

Die Arbeit mit inneren Bildern ist immer lösungsorientiert, ohne Konflikte oder Problemsituationen zu ignorieren. C. G. Jung hat die Aktive Imagination neben den Träumen als wichtigsten Weg zu den inneren Ressourcen angesehen.

Die innere Weisheit, der innere Meister, wie der Yoga Weg uns zeigt, ist immer präsent, wir müssen nur stets aufs Neue den Weg dorthin finden.

An diesem Wochenend-Seminar werden mit Hilfe der verschiedensten Übungen solche Wege aufgezeigt, die leicht nachvollziehbar und in den Alltag zu integrieren sind.

Dabei schöpfen wir vor allem aus dem Yoga/Yoga Nidra, aus dem grossen Weisheitsschatz, den C.G.Jung uns hinterlassen hat, und aus den Erkenntnissen der modernen Gehirnforschung. Es geht neben einer allgemeinen Einführung um Themen wie:

Selbstliebe und Selbstwertschätzung, Abgrenzung, Selbstheilungskräfte, Umgang mit Konflikten. Begleitet wird diese Arbeit mit Tönen und Singen.

Anna Röcker arbeitet seit 30 Jahren als Yoga- Lehrerin und Heiltherapeutin mit Musiktherapie in eigener Praxis. Ihr Wissen in der analytischen Psychologie nach C. G. Jung verbindet sie mit der Yoga-Philosophie und den modernen Erkenntnissen der Gehirnforschung. Sie hat einen Masterabschluss der Universität Winchester. Sie ist Ausbildnerin und Seminarleiterin bei verschiedenen Institutionen sowie Buchautorin von Lebenshilfe-Ratgebern (auch zu Yoga und Yoga Nidra).

Annas Website

Informationen / Anmeldung: Ginette Geiser Müller, info@yogaschulebasel.ch, Tel. 061 321 03 46 oder 079 758 18 73

EINMALIGER KURS

Robin Becker, MA, RSME, New York

Embodiment and the Creative Process:

Continuum Introduction Day

July 18th 2019

Continuum Workshop

July 19th to 21st 2019

A cooperation with zoeTanz projects

For more information see
zoeTanz projects

Flyer

Registration
Introday
Workshop

Robins Website

EINAMLIGER KURS

Prof. Helen Payne, UK

Introduction to Authentic Movement

August 2nd 2019

Professional Development with AUTHENTIC MOVEMENT

Connecting in-depth psychology, humanistic and psychodynamic theoretical frameworks

July 27th to 31st 2019

A cooperation with zoeTanz projects and zoeTanz professionals

For more Information see
zoeTanz projects
Flyer
Registration

zoeTanz professionals
Flyer
Registration

EINMALIGER KURS

Heidrun Waidelich, Tübingen

Deutsche Gesellschaft für Tanztherapie (DGT)       

Von der Bewegungsübung zum Tanzausdruck

Sonntag 22. September 2019
10-18 Uhr mit einer einstündigen Mittagspause
Kosten: CHF 120.-

Ein Tag zum Kennenlernen und Vertiefen tanztherapeutischer Konzepte
in Basel 

Für TeilnehmerInnen der DGT Fortbildungen und KollegInnen aus pädagogischen, pflegerischen und therapeutischen Arbeitsfeldern sowie Menschen, die sich für die Integrative Tanztherapie  der DGT interessieren.

Die Beziehung zwischen Übung und Ausdruck als Hinführung vom Einem zum  Andern, als Prozess des Entdeckens des Einen im Andern sollen erfahrbar werden. Das Erleben in beiden Möglichkeiten kann so in den Vordergrund kommen, was zu einem Reichtum im Bewegen führen kann. Zusammenhänge aus der Theorie der Integrativen Tanztherapie ergänzen die Bewegungs- und tänzerischen Erfahrungen.

Leitung: Heidrun Waidelich, Lehrtherapeutin für Integrative Tanz/Bewegungstherapeutin FPI/DGT,
CMA Laban Zertifikat New York, Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz

Anmeldung beiHeidrun Waidelich, Mozartweg 11, 72076 Tübingen Tel: 07071-64792   E-Mail: waidelichh@t-online.de

TeilnehmerInnen aus Deutschland bitte mit Heidrun Waidelich Kontakt aufnehmen
                         
Für Interessierte an der Fortbildung der DGT ist im Anschluss an den Workshop ausreichend Zeit zur Info (kostenlos)

Weitere Auskünfte für Übernachtungsmöglichkeiten hier

EINMALIGER KURS

Pilar Buira Ferre

Die Begegnung der fragilen Schönheit

Ein Tanztheater-Workshop an zwei Wochenenden mit öffentlicher Abschlußperformance aller TeilnehmerInnen
12./13. und 19./20. Oktober 2019

Eine Kooperation mit zoeTanz Projects

Mehr Information bei zoeTanz projects

Flyer
Anmeldung

 

Pilars  Website